Gegen Menschenhandel und Sexsklaverei

Unser lokaler Schwerpunkt seit 2019 ist der Kampf gegen Menschenhandel und Sexsklaverei.

"Am Schlimmsten ist schweigen" Bertha Pappenheim.

Deutschland gilt als Paradies für Menschenhandel und Sexsklaverei. Wir Soroptimistinnen vom Club Esslingen wollen informieren über die Situation der Frauen, die unter Ausnutzung extremer Armut und Perspektivlosigkeit "angeworben", geschleust und ausgenutzt werden - oft sogar Minderjährige und Kinder.

Wir bekennen uns zu den universalen Menschenrechten und plädieren für einen wirkungsvolleren gesetzlichen Schutz dieser Frauen.

Wir wollen nicht schweigen!

Mehr Information zu diesem Thema finden Sie unter

Diskussion zum Nordischen Modell vom Landesparteitag der SPD am 12.10.2019 in Heidenheim

Auswirkungen des „Nordischen Modells“ - Studienergebnisse zur Prostitutionspolitik in Schweden und Norwegen

https://www.swrfernsehen.de/nachtcafe/Menschenhandel-das-Geschaeft-mit-dem-Elend,artikel-17-01-2020-menschenhandel-100.html

 

 

Stadt der Frauen

Unserer Anwesenheit am Stand für die Stadt der Frauen, Bürger Fest Esslingen, 07.07.2018

Bücherturm Esslingen - Impressionen

Café to come

Neue Termine für unser "Café to come"

November30.11.2018
Dezember16.12.2018 Brunch um 11.00 Uhr
Januar19.05.2017
Februar30.06.2017
Märzkeine Termine
September29.09.2017
Oktober20.10.2017
November24.11.2017
Dezember17.12.2017 (Sonntag), 11 Uhr Weihnachtscafé

Heimat in der Fremde

Mit diesem Projekt verfolgen wir seit Clubgründung das Ziel, die Aufenthalts- und Lebensbedingungen von Frauen und ihren Kindern, die aus unterschiedlichsten Gründen zu uns nach Deutschland geflohen sind, zu verbessern. 

 

Diese Projekte wurden bisher von uns im Rahmen unseres lokalen Clubprojektes unterstützt:

2012

Ausflug der Bewohnerinnen des Asylbewerberheimes in der Rennstraße

2013

Finanzierung von Alphabetisierungskursen und frauenspezifischen Sprachkursen für Asylbewerberinnen

2013 / 2014

Familienzusammenführung von drei irakisch/yezidischen Mädchen mit ihren Eltern

2014

Katharinenschule: Aufbau von AGs (z.B. einer Tanzgruppe) für Flüchtlingskinder

2015

Katharinenschule:

Unterstützung mit Unterrichtsmaterial für die Vorbereitungsklassen (hier erhalten Kinder und Jugendliche von Zuwanderern, die ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen kommen, in jahrgangsübergreifenden Klassen Deutschunterricht) 

Sponsoring einer neuen Mädchen-Tanzgruppe

 


Top