bewußt machen – bekennen – bewegen

Mentorinnen gesucht!

Der Club Soroptimist International Esslingen ermöglicht ein Mentorinnenprojekt für die von der Stiftung Jugendhilfe aktiv (sja) betreuten Mädchen und jungen Frauen mit Fluchterfahrung. 

Das Geld wurde im Rahmen des Bücherturmprojektes von drei Service-Clubs, Soroptimist International Club Esslingen, Inner Wheel Club Esslingen, Rotary Club Esslingen-Neckarland, eingeworben. 

Ziel ist es, den oft allein geflohenen Mädchen nach schrecklichen Erfahrungen ihr Ankommen zu erleichtern und ihnen einen Weg in ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben zu ermöglichen. 

Auch nach zwei Jahren ist der Unterstützungsbedarf der jungen Frauen noch sehr groß. Sie brauchen Beratung zur Gesundheitserziehung, zu lebenspraktischen, gesellschaftlichen und rechtlichen Fragen – und auch weiterhin Sprachförderung. 

Und nun suchen wir Sie!

Wenn Sie eine aufgeschlossene, motivierte und kluge Frau sind, die sich zutraut, ein junges Mädchen ein Stück seines Lebens zu begleiten, dann kommen Sie am 15. Mai 2019 um 18:00 Uhr in den Festsaal des Theodor-Rothschild-Hauses in der Mülbergerstraße 146 in 73728 Esslingen.

An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit, die von der Stiftung Jugendhilfe aktiv betreuten Mädchen und jungen Frauen verschiedenster Herkunft kennenzulernen. 

Frau Elena Stürmer, Ehrenamtskoordinatorin des Rothschild-Hauses, stellt Ihre möglichen Aufgaben vor und gibt Informationen zu Fortbildungsangeboten. Die anwesenden Frauen des Clubs Soroptimist International Esslingen beantworten gerne Ihre Fragen und stellen ihr Projekt „Heimat in der Fremde“ vor. 

Kommen Sie und bewegen etwas in Esslingen! 

 


 

Einladung zum Clubabend am 11.04.2019 im Hotel Park Consul Esslingen

Diradur Sardaryan, Pfarrer der armenischen Gemeinde in Baden - Württemberg, referiert über das Thema:„Vergangenheit und Gegenwart – zur Stellung der Frauen in der armenischen Gesellschaft“.

Die armenische Geschichte ist in besonderer Weise durch den Genozid von 1915 geprägt. Das hat bis heute weitreichende Auswirkungen gerade auch auf das Leben der Frauen in Armenien.

Wir freuen uns, wenn Sie ab 20 Uhr zum Clubtreffen dazukommen und wir uns dann bis zum Essen – gegen 21 Uhr – und danach  mit Ihnen weiter austauschen können.

Donnerstag, 11. 04. 2019 im Hotel Park Consul, Grabbrunnenstraße 19, 73728 Esslingen

FRAUEN GESTALTEN am 29.03.2019 im Atelier unterm Glasdach

Anlässlich der Esslinger Frauenwochen hat der Club Soroptimist International Esslingen einen Keramik-Workshop mit dem Motto FRAUEN GESTALTEN unter der Leitung  unserer Clubschwester und Künstlerin Maria José Calderón veranstaltet.
Viele interessierte Frauen unterschiedlichen Alters kamen in das „Atelier unterm Glasdach“ in der Zwerchstraße 12 in Esslingen, um spielerisch mit der Gestaltung von Frauenkörpern aus Ton zu experimentieren.
Während der Arbeit an ihren Werken versuchten die Frauen vorherrschende Stereotypen zu erkennen und genauer auf das eigene Körpererleben zu achten. Es ging auch darum, bewusst zu machen, dass Frauen nicht nur sehr lange um ihr Wahlrecht kämpfen mussten, sondern auch für ihr Recht auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper.
Als weltweite Stimme der Frauen setzt sich Soroptimist International seit fast 100 Jahren dafür ein, in allen gesellschaftlichen Bereichen gleichberechtigt mitzuwirken und zu gestalten.

Vortrag von Margarita Aberman beim Clubabend am 21.02.2019: „Frauen auf der Flucht – Menschenrechte außer Kraft gesetzt?“

Frau Aberman ist Psychologin für Integrative Traumatherapie. Sie arbeitet in der Psychologischen Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene PBV ( EVA Stuttgart ). Frau Aberman erzählte anhand von sehr eindringlichen Einzelbeispielen, wie unvorstellbar schwierig die Situation der Frauen in den Heimatländern war. Körperliche und seelische Ausbeutung, Vergewaltigungen, Anwendung von Gewalt jeglicher Art gehörten zum Alltag, der sich oft so perspektivenlos gestaltete, dass diese Frauen den völlig unsicheren Weg der Flucht wagten, weil sie nichts mehr zu verlieren hatten und sich ein besseres Leben erhofften.

FLOHMARKT 2. FEBRUAR 2019

Hand in Hand- damit die Hilfe auch ankommt!

Unser Club Soroptimist International Esslingen hat am 2. Februar 2019 den alljährlichen Flohmarkt am Postmichelbrunnen in Esslingen veranstaltet. Wir sind seit 2013 in Esslingen unter den Motto "Heimat in der Fremde" für Mädchen und Frauen aktiv.

Der Erlös geht diesmal an das Projekt "Mädchen stärken - Jungen sensibilisieren", das wir zusammen mit der Beratungsstelle YASEMIN (EVA Stuttgart) an die Esslinger Schulen bringen wollen.

Sozialpädagogische Fachkräfte werden in geschlechtergetrennten Gruppen mit dem jungen Menschen arbeiten. Sie sollen lernen, Geschlechterrollen zu erkennen und zu hinterfragen.

Bei kaltem, aber sonnigem Wetter kamen viele Besucher, die auch Interesse an unserer Clubarbeiten zeigten. Wie danke allen Spendern und besonders der Händlergemeinschaft Postmichelbrunnen für die großartige Untertstützung!

Über weitere Spenden für unsere Projekt freuen wir uns. Förderverein Soroptimist Club Esslingen e.V., Kreisparkasse Esslingen, IBAN: DE35 6115 0020 0101 89 8393, BIC: ESSLDE 66XXX

 

                         

Einladung zum Weihnachtsbrunch am 16.12.2018

Der S.I. Club Esslingen lädt zum Weihnachtsbrunch ein!

Frauen und Mädchen aus nah und fern treffen sich zum gemeinsamen Ausklang des Jahres im "Café to come", das auch während des ganzen Jahres jeweils am letzten Freitag im Monat stattfindet. Jede ist sehr willkommen!

Termin: Sonntag, 16.12.2018, Zeit: 11 Uhr. Ort: MüZe (Mütterzentrum), Martinstr. 37, 73728 Esslingen.

Vortrag am 18.10.2018 um 20.00 Uhr Hotel Park Consul Esslingen/Neckar „Frauen aus Deutschland helfen Frauen im Libanon“

Pfarrerin Dr. Friederike Weltzien und unsere Clubschwester Ruth Simon-Weidner laden zum Einblick in die Projektarbeit für Frauen im Libanon ein.

                            

                           "Frauen aus Deutschland / Frauen im Libanon"                              Ruth Simon-Weidner

In diesem Vortrag wird über den politischen Hintergrund Libanons, die gegenwärtige Situation und die Perspektive der Frauen aus erster Hand berichtet.

Seit 2014 organisiert Pfarrerin Dr. Friederike Weltzien eine Fortbildungsreihe für Sozialarbeiterinnen und Psychotherapeuten im Libanon.

Pfr. Dr. Friederike Weltzien

BEUTAU-FLAIR am Sonntag, 14.10.2018.

Der S.I. Club Esslingen stellt sich vor und erläutert seine Projekte, die seit fünf Jahren zum Thema "Heimat in der Fremde" durchgeführt werden. Die anwesende Künstlerin, Clubschwester Audrey Albert verkauft Drucke ihrer Kunstwerke.

Aktion: Wir zeigen Bilder zum Thema "Flucht und Vertreibung" und werden von der Künstlerin Elisabeth Filkin unterstützt, die Portraits anfertigt. Adresse: u-Mut Praxis, Burgsteige 1, von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Kulturfest Stadt der Frauen, 28.09.2018

Vortrag über Christine de Pizan (1365 - ca. 1430) am 19.07.2018 um 20 Uhr, Hotel Park Consul Esslingen

Leben und Werk - Vortrag von Dr. Karina Klein, Programmdirektorin, Soroptimist Club Esslingen

 

SOMMERNACHTSLESUNG "FRAUEN AUF DER FLUCHT" MIT PARISA REZAI

Freitag, 13. 07. 2018 um 19 Uhr im Theodor-Rothschild-Haus ( Festsaal), Mülbergerstr. 146, 73728 Esslingen

 

Titelbild zum Flyer Clubschwester Audrey Albert 2018

Wir nehmen unsere Tradition der Sommernachtslesungen wieder auf und zwar am 13.07. 2018 , 19 Uhr im Theodor-Rothschild-Haus. Im Rahmen unseres Projektes "Heimat in der Fremde" wird das Thema des Abends "Frauen auf der Flucht - Chancen hier?" sein. Wir freuen uns sehr, dass Parisa Rezai, mit der wir unsere allererste Benefizveranstaltung im Juli 2012 hatten, wieder zu uns kommt. Sie wird uns von ihren Erfahrungen berichten : "Ein Spagat zwischen 2 Kulturen - Iran - Deutschland." Die syrische Schriftstellerin Wajiha Said liest aus ihrem Buch " Fünf Durchreisen," das von ihrer Flucht über die Balkanroute erzählt. In der anschließenden Diskussion wollen wir die speziellen Gefahren und Schwierigkeiten ganz unterschiedlicher Frauen in Fluchstsituationen, aber auch Ihre Möglichkeiten eines "Neuanfanges hier" erörtern. Wie immer gibt es ein internationales Buffet und wir freuen uns auf zahlreiche, interessierte Besucher/innen.

 

Podium Esslingen Matinee

Sonntag, 29.04.2018 um 11 Uhr im Atelier Kunisch, Glasmalerei Gaiser & Fieber, Martinstr. 41, 73728 Esslingen

Sponsorship des Clubs S.I. Esslingen

Konzert mit Stücken, die aus der Feder von Frauen stammen. Frauen, die in der aktuellen New Yorker Szene ebenso wie im faschistischen Berlin der 1930er Jahre einmal mehr bewiesen haben, dass das Schreiben der Musik eben keine reine Männersache ist.

 

 

 

Fotoausstellung "Back to Rojava"

Vom 17. März bis zum 13. April kann man sich in der Praxis-Klinik von Dr. Karina Klein, Berliner Straße 4, 73728 Esslingen die Fotoausstellung "Back to Rojava" anschauen. 

 

Wir unterstützen mit dieser Ausstellung die Arbeit von medico international und bitten um Spenden für den Aufbau des Gesundheitszentrums in Kobane.

Bücherturm Esslingen

Der Turm der Esslinger Frauenkirche ist 72 m hoch und diese Höhe soll von den Esslinger Grundschüler/innen erlesen werden.

Die Idee des Bücherturms:

Frau Ursel Scheffler hat sich die Idde mit den Büchertürmen ausgedacht. Sie erfindet normalerweise Abenteuergeschichten und andere verrückte Sachen. Lesen soll Spaß machen und uns aus dem Alltag entführen. Dazu bedarf es einer guten Lesefähigkeit. Mit ca. 7000 Büchern haben sich die Kinder auf die Spitze des Turms der Frauenkirche gelesen. Sie werden dabei mit den Büchern auch viele Abenteuer erleben, Neues erfahren und Spannung aushalten. Der Spaß soll im Vordergrund stehen. Ein klein wenig Wettbewerb kommt hinzu. Jeden Monat gibt es einen Preis zu gewinnen.

Trainingseinheit PISA: 10 cm (Buchrücken) = 1 PISA

Bereits nach 4 Wochen haben die Kinder 11,1 m gelesen. 

Hier gibt es einige Impressionen von der Eröffnungsveranstaltung.

Die Monatssieger Februar:  Grundschule Waisenhof und Grundschule Silcherschule

Hier gibt`s weitere Infos.

 

 

SI-Club Esslingen

SOROPTIMIST INTERNATIONAL


Soroptimist International ist die weltweit größte Service-Vereinigung berufstätiger Frauen. Als weltweite Stimme für Frauen greift sie aktuelle Fragen der Zeit auf.

 

Der Name leitet sich von Sorores optimae ab, was so viel wie 'Frauen, die das Beste wollen' bedeutet. Auf der Basis von internationaler Verständigung und Freundschaft setzen sich rund 80.000 Mitglieder aus weit über 3100 Clubs in 130 Ländern für ihre Ziele ein:

  • die Verbesserung der Stellung der Frau
  • hohe ethische Werte im Berufs- und Geschäftsleben wie auch in den anderen Lebensbereichen
  • die Menschenrechte
  • Gleichheit, Entwicklung und Frieden

 

Der erste Club wurde im Jahre 1921 in den USA gegründet, der erste europäische 1925 in Paris und der erste deutsche Club 1930 in Berlin.  Heute gibt es über 3.000 Clubs auf allen Kontinenten. In Deutschland bestehen 200 Clubs mit über 6000 Mitgliedern. 



Top